Gelbe Führungstrikots bleiben bei Lisa Feicht und Leon Michels

Am gestrigen Samstag fand bei bestens hergerichteten Schanzen und fantastischen Schneebedingungen der 5. Wettbewerb zur 50. Mini-Tournee 2017/18 in Ruhpolding in der Chiemgau-Arena als Spezialspringen statt.

Der austragende Verein war der SC Hammer, wobei die Auswertung durch den SC Ruhpolding vorgenommen wurde.

In der Einsteigerklasse auf der K 10 hatte der WSV Kiefersfelden drei Starter. Bei ihrem ersten Wettkampf kamen Anian Obermair auf Rang drei ( 7,5 m, 6,5 m und 7,0 m) und Kilian Stocher auf den 8. Platz ( zweimal 6,0 m und 5,0 m). Der schon wettkampferfahrenere Alexander Sommer beendete den Wettkampf auf dem 9. Platz ( zweimal 5,5 m und 6,0 m).

Lisa Feicht erreichte mit gesprungenen Weiten von zweimal 14,0 m und 13,0 m auf der 20,0 m Schanze den 1. Platz in der Mädchenklasse 1 mit 183,2 Punkten.

Ebenfalls auf der 20,0 m Schanze kam Leon Michels mit 217,6 Punkten bei den Schülern S11 auf den 2. Platz mit seinen Sprüngen über 17,5 m, 18,0 m und 18,5 m.

In dieser Altersklasse sprang Leonhart Berninger auf Rang drei mit 17,0 m, 17,5 m und 15,5 m. 

Auf der 40,0 m Schanze landete Christina Feicht zweimal bei 37,0 m und bekam von den Kampfrichtern dafür 203,6 Punkte, welches den zweiten Rang ergab.

Gratulation Euch allen zu den tollen Ergebnissen!!!

Vor der Siegerehrung haben wir gemeinsam im Cafe Biathlon in der Chiemgau-Arena mit großer Spannung den Probedurchgang des olympischen Skispringens in PyeongChang angeschaut. Claudia Hummel, die Mutter von Andreas Wellinger, hat den Fernseher beim gemeinsamen Mittagesssen eingeschaltet, und einige Stunden später ist Andreas Wellinger in Korea Olympiasieger geworden. Ganz, ganz wunderbar!!!

 

 

Eure

Andrea Michels-Smith

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Mesnerhanglift
Lift nicht in Betrieb

Betriebszeiten
13.30 Uhr - 16.30 Uhr


Verein
eine grafik
Fitness-/Sportangebote
eine grafik
Berichte
eine grafik
Bilder
eine grafik
Sponsoren



Archiv