Christina Feicht und Leon Michels beim FIS Schüler Grand Prix

 

Am vergangenen Wochenende startete die Deutsche Schüler-Nationalmannschaft der Jahrgänge 2006 und 2007/08 weiblich und männlich beim internationalen Sprungwettkampf des FIS-Schüler-Grand-Prix in der Chiemgau-Arena in Ruhpolding, für welchen Christina Feicht und Leon Michels vom WSV Kiefersfelden nominiert worden waren durch den Deutschen Skiverband.

Für Christina Feicht (Jahrgang 2006) und Leon Michels (Jahrgang 2007) war es der erste internationale Start für Deutschland und den Deutschen Skiverband; dementsprechend hoch war natürlich die Motivation vor heimischem Publikum zu Springen.

Insgesamt waren 15 Nationen am Start auf der 40,0 m Schanze mit 79 gemeldeten Athletinnen und Athleten.

Wie schon berichtet, durfte jede Nation mit drei Jungen und einem Mädchen pro Altersklasse an den Start gehen. Deutschland als austragende Nation konnte durch die Nationale Quote jeweils vier Jungen und zwei Mädchen nominieren.

In der Schülerklasse S 12 männlich sprang Leon Michels Weiten von 33 m und 34,5 m in den zwei Wettkampfsprüngen. Von insgesamt 30 Startern belegte Leon Michels mit 190,0 Punkten den 16. Platz.

Bei den Schülerinnen S 13 weiblich, welche 11 Starterinnen umfasste, erhielt Christina Feicht 194,0 Punkte für ihre zwei Sprünge über 34,5 m und 35,5 m,

welches den 4. Platz ergab 0,5 Punkte hinter dem dritten Platz.

Am Sonntag fand das Mannschaftsspringen statt.

Christina Feicht und Leon Michels wurden zusammen mit Sina Kiechle aus Oberstdorf für das Deutsche Mixed-Team aufgestellt, welches sich mit Alise Krasilsciova aus Lettland verstärkte und den 4. Platz erreichte. Der Sieg ging an Lettland/Finnland/Kasachstan vor Frankreich/Slowenien und der Schweiz.

Zufrieden über die Leistungen der Deutschen Mannschaft zeigten sich die DSV Nachwuchstrainerin Steffi Walk und der verantwortliche Disziplintrainer des deutschen C/D-Kaders Christopf Klumpp nach den Wettkämpfen im Pressezentrum.

Von hieraus möchte ich sehr gerne, sicherlich auch im Namen des WSV Kiefersfelden, einen großen Dank an den Deutschen Skiverband senden für die Nominierung von Christina und Leon und das damit in unsere heimischen Sportler gesetzte Vertrauen mit Hinblick auf die Zukunft.

Trotz des Regenwetters war es ein sportlich spannendes, unvergessenes internationales Wochenende

Eure

Andrea Michels-Smith

Gesamtsieg für Lisa Feicht

Am Samstag fand in Reit im Winkl das Finale der 50. Mini Vierschanzen Tournee statt. Unsere Skispringerinnen und Skispringer starteten mit einer sehr guten Ausgangslage in den letzten Wettkampf. 

Gesprungen wurde bei traumhaften Wetter auf der 6m, 18m und 30 m Schanze. Der anschließende Crosslauf fand im Reit im Winkler Freibad statt. Hier hatten die Athleten besonderen Spaß, da der Crosslauf auch das Rutschen auf der Wasserrutsche beinhaltete. Die Teilnehmer mussten die Treppen zur Rutschbahn hinauflaufen, runterrutschen und unten so schnell es geht wieder auf die Laufstrecke gehen. Dies sorgte für eine schöne Abkühlung an diesem heißen Samstagnachmittag.

In der Einsteigerklasse erreichte unser jüngster Athlet Alexander Sommer eine super 11 Platz, den er sich mit 4 weiteren Springern teilte. Alexander erkämpfte sich beim anschließenden Lauf den 12. Platz. Hierbei muss berücksichtigt werden, dass in der Einsteigerklassen Jahrgänge von 2008 bis 2012 teilnehmen dürfen. Alexander zählt hier mit Jahrgang 2011 zu den jüngsten Teilnehmern.

Lisa Feicht startete mit dem gelben Trikot als Gesamtwertungsführende in ihrer Klasse Mädchen 1 in den Wettkampf. Sie erreichte im Springen den ersten und im anschließenden Crosslauf den zweiten Platz. Mit diesem super Ergebnis konnte ihr niemand mehr den Gesamtsieg streitig machen.

Auch Anian Obermair konnte mit einem erfreulichen Ergebnis in seine erste Sommersaison starten. Er belegte im Springen mit Weitern über 18 und 17,5 Metern den vierten Platz, es siegte Luis Malcher aus Ruhpolding. Im Laufen konnte Anian seinen Platz halten und kam als vierter Läufer ins Ziel.

In der Klasse Schüler 11 sprangen Leon Michels und Leonhard Berninger auf der 18m Schanze um eine gute Ausgangsposition für den bevorstehenden Lauf. Leon erreichte mit Weiten über zweimal 20 m hinter Jonathan Gräbert aus Oberaudorf den zweiten Platz. Leonhard wurde mit Sprüngen über 19 und 18 Metern Vierter. Beim Lauf konnte Leon seine Platzierung halten und erreichte den zweiten Platz. Leonhard musste sich in einem fulminanten Sprint leider Lukas Speicher aus Reit im Winkl geschlagen geben und verpasste knapp den vierten Platz. In der Gesamtwertung erreichte Leon den 2 und Leonhard den 4 Platz.

In der Klasse Mädchen 3 konnte sich Christina Feicht auf der 30m Schanze mit fabelhaften Sprüngen über 31 und 31,5 Metern den ersten Platz sichern. Christina ging mit einem Vorsprung auf die Strecke und konnte diesen bis ins Ziel halten und verteidigte ihren ersten Platz. Für die Gesamtwertung hieß das für Christina den 2 Platz. Den Gesamtsieg holte sich hier Trine Göpfert aus Reit im Winkl.

Gratulation an alle unsere Springer für die Leistung am Samstag und auch für die Leistungen über die gesamte Tournee. Ich denke die Platzierungen sprechen hier für sich. Macht weiter so.

Sieg für Lisa Feicht und Anian Obermair in Ruhpolding

Am vergangenen Samstag bestritten die Skispringerinnen und Skispringer ihren letzten Wettkampf der Saison in Ruhpolding. Dort fand das vorletzte Springen der 50. Mini Vierschanzen Tournee statt.

Mit dabei waren nicht nur die arrivierten Springer Christina, Leon, Leo und Lisa, sondern auch unsere Neuzugänge Anian Obermair, Franziska Obermair und Alexander Sommer. Neben dem Springen fand auch ein Kombinationslauf statt. Dieser war mit zahlreichen technischen Elementen, wie bspw. ein Slalom oder einer Buckelpiste gespickt.

Franziska und Alexander durften in der Einsteigerklasse, auf der K20 mit verkürztem Anlauf, ihr Können unter Beweis stellen. Mit Sprüngen über zweimal 7,5 m konnte sich Franziska einen hervorragenden 4. Platz. Sichern. Alexander erreichte als jüngster Teilnehmer der Einsteigerklasse mit Sprüngen über 6m und 6,5m den 9 Platz.

In der Schülerklasse S9 sprang Anian Obermair mit Sprüngen über 11 m und 11,5 m auf den 7. Platz. Anders als die Einsteigerklasse, war Anian für den Kombinationslauf startberechtigt. Er ging mit einem Rückstand von 38 Sekunden auf die 1 km lange Strecke. Bereits auf den ersten Metern konnte er einige Plätze gut machen und erreichte mit einem Vorsprung von 12,4 Sekunden als Erster das Ziel.

Lisa Feicht erreichte den 1. Platz in der Mädchenklasse 1 mit Sprüngen über 16,5m und 15.5m und einem Vorsprung von 20,4 Punkten. Umgerechnet hieß das für sie, dass sie mit 20 Sekunden Vorsprung auf die Loipe gehen konnte. Im Ziel konnte Lisa ihre Führung auf 2,35 Minuten gegenüber der zweiplatzierten Noemi Herman aus Reit im Winkel ausbauen. Sie behält damit das gelbe Trikot der Gesamtführenden.

In der Schülerklasse S11 auf der K20 m Schanze ging es wie gewohnt spannend zur Sache. Leon Michels erreichte hier mit nur 1,6 Punkte Rückstand und Weiten über zweimal 18 m den zweiten Platz. Mit einem knappen Rückstand von 2 Sekunden nahm er auf der Loipe die Verfolgung auf den Führenden Oberaudorfer Jonathan Gräbert auf. Die beiden lieferten sich ein Kopf an Kopf. Leon erreichte am Ende einen super 2. Platz. Die Entscheidung um den Gesamtsieg fällt somit im letzten Wettkampf der Serie im Sommer.

Neben Leon sprang auch Leonhard Berninger in der Schülerklasse S11. Mit Sprüngen über zweimal 16,5m konnte er sich den 5. Platz sichern. Dies bedeutete für ihn, dass er mit 18 Sekunden in die 1km lange Loipe starten durfte. Leo konnte seinen Platz verteidigen und erreichte als 5 Platzierter das Ziel.

In der Klasse Mädchen 3 ging auf der K40m Schanze Christina Feicht an den Start. Mit schönen Sprüngen über 37 m und 35 m und einer Punktzahl von 192,3 erreichte sie einen super 2. Platz. Christina ging mit einem Rückstand von 49 Sekunden auf die führende Trine Göpfert aus Reit im Winkl auf die Loipe. Christina konnte ihre Platzierung halten und erreichte als zweitplatzierte das Ziel.

Im Anschluss an den Wettkampf löste Karl sein Versprechen ein und das Saisonende wurde mit sportiver Nahrung bei Mc Donalds gefeiert. Karl hatte den Athleten versprochen, dass wenn mindestens einer oder eine den Gesamtsieg beim Bayerncup erreicht, mit ihnen zu Mc Donalds fährt. Da Leon und Lisa den Gesamtsieg vor zwei Wochen für sich entscheiden konnten, stand dies nun an. Vielen Dank dafür.

Allen Athleten herzlichen Glückwunsch zu ihren super Ergebnissen und wir sehen uns zur Sommer Saison wieder.

Mitgliederversammlung 2018

Mesnerhanglift
Lift nicht in Betrieb

Betriebszeiten
13.30 Uhr - 16.30 Uhr


Verein
eine grafik
Fitness-/Sportangebote
eine grafik
Berichte
eine grafik
Bilder
eine grafik
Sponsoren



Archiv