Sommerserie der Langläufer in Kiefersfelden

 

 

Bei wankelmütigem Wetter fand der letzte Wettkampf der aus insgesamt drei Wettkämpfen bestehenden Sommerserie in Kiefersfelden statt.

Die Nachwuchslangläufer des WSV-Kiefersfelden und aus dem Inngau, stellten eindrucksvoll ihre Kondition, Geschicklichkeit, Beweglichkeit und Kraft unter Beweis. Der erste Teil des Wettkampf-Nachmittages begann in der Schulturnhalle. In mehrere Riegen nach Alter eingeteilt, mussten die jungen Athleten verschiedene Stationen durchlaufen und Punkte sammeln. So sorgte z. B. das Seilspringen auf einem Bock oder Längskasten für diverse hochkonzentrierte Gesichtsausdrücke; sich quer  durch die Halle an einem Seil entlang ziehen, erforderte neben einer gewissen Technik natürlich auch eine Portion Kraft; um möglichst schnell durch einzelne Kastenelemente hindurch zu robben, war eine geschmeidige Beweglichkeit gefragt. Nachdem alle Stationen in der Turnhalle “ abgearbeitet“ waren, wurde der Ort gewechselt und der zweite Teil des Wettkampfes wurde am Sportplatz durchgeführt.

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Sportplatz sollte wieder ein Parcours möglichst schnell durchlaufen werden. Aber auch hier reichte es nicht, „nur“ schnell zu sein: Hindernisse mussten über- oder unterquert, Stangen im Slalom umlaufen, Purzelbäume mussten geschlagen werden…

Je nach Altersstufe musste der Parcours ein-, zwei- oder dreimal absolviert werden.

 

 

 

 

Geehrt wurden schließlich alle Teilnehmer mit einer zünftigen Brezen-Medaille!

Abwechslungsreich wie die einzelnen Wettkampf-Stationen war auch das kulinarische Angebot. Für den süßen Zahn ließ das reichhaltige Kuchenbuffet keine Wünsche offen, wer lieber etwas warmes herzhaftes wollte, konnte sich die gegrillten Würstel in der Semmel schmecken lassen und für die Vitaminbewußten standen Schüsseln mit knackigen Äpfeln bereit.

Bei so viel Spaß und Engagement von Athleten sowie Betreuern hatte auch der Wettergott ein Einsehen und ließ nicht einen Regentropfen fallen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erfolgreiches Wochenende für die Skispringer & Skispringerinnen des WSV

Pius Paschke siegt in Trondheim beim COC-Cup, die Nachwuchsskispringerinnen und -springer des WSV Kiefersfelden Christina Feicht und Leon Michels halten die tollen 2. und 3. Plätze in der aktuellen Gesamtwertung der 19. Internationalen Kindervierschanzentournee 2017 inne

v.l. Christina, Lisa, Leo & Leon

Auf diesem Wege einen ganz herzlichen Glückwunsch an Pius zu seinem ersten Sieg beim COC-Cup an diesem Wochenende in Trondheim, während die Nachwuchsmannschaft des WSV Kiefersfelden sich ebenfalls international in Reit im Winkl auf der neu sanierten Mattenskisprunganlage bei der dritten Veranstaltung der 19. Internationalen Kindervierschanzentournee 2017 mit 109 teilnehmenden Kindern gemessen hat.

Leider war das Wetter sehr schlecht mit starkem Dauerregen und Kälte.

Lisa Feicht machte auf der HS 18- Schanze den Anfang bei den Mädchen 1 (Jahrgang 2008-2009). Mit zwei Sprüngen über 13,0 m und 14,0 m erreichte Lisa eine Gesamtpunktzahl von 170,3 Punkten, welches den 7. Platz ergab.

Lisas ältere Schwester Christina Feicht, die nun schon im Nachwuchs-Kader des Bayerischen Ski Verbandes der Mädchen mittrainiert durch ihre guten Leistungen, sprang auf der HS 30- Schanze gleich zweimal 25,0 m und belegte damit in der Mädchenklasse 2 (2006-2007) mit 184,0 Punkten den 6. Platz.

Lisa und Christina sind in ihren Altersklassen mit Starterinnen aus Österreich, Slowenien und Deutschland damit jeweils die zweitbesten aus Deutschland.

Bei den Jungen Kinder 10 des Jahrganges 2007 auf der HS 30- Schanze kam Leon Michels mit seinen zwei Wertungssprüngen über 29,0 m und 28,0 m und einer damit von den Kampfrichtern vergebenen Gesamtpunktzahl von 212,9 Punkten als zweitbester Deutscher auf den guten 4.Platz der Tageswertung.

Leo Berninger hat gestern in der selben Altersklasse wie Leon laut der erfreuten Trainer Franzi, Toni und Karl Moser „einen Riesenfortschritt“ gemacht mit zwei Sprüngen über 24,5 m und 26,0 m, welche mit 185,6 Punkten den 9. Platz ergaben als drittbester Deutscher.

 

In der Cupwertung der 19. Internationalen Kindervierschanzentournee 2017 liegt Lisa Feicht nach drei Wettkämpfen in Hinzenbach, Bischofshofen und Reit im Winkl als beste Deutsche auf dem 5. Platz mit 116 Punkten.

Christina Feicht liegt mit gleicher Punktzahl wie Elisa Deubler aus Österreich mit 180 Punkten auf dem tollen 2. Platz, bemerkenswerter Weise ebenfalls als beste Deutsche. (Eine kleine Erzählung am Rande: Früher bin ich mit Martina Deubler, welches die sympathische Mutter von Elisa Deubler aus Österreich ist, Mountainbike Welt-Cup-Rennen, sowie Europa- und Weltmeisterschaften gefahren, und nun sehen wir uns mehrmals im Jahr bei internationalen Skisprungveranstaltungen unserer Kinder wieder. So klein, und schön, ist die Sportler-Welt……).

Leon Michels, der in der letzten Saison den 1.Platz in der Cupwertung 2016 ersprungen hat, belegt in der aktuellen Gesamtwertung der Internationalen Kindervierschanzentournee 2017 mit 190 Punkten den sehr guten 3.Platz als zweitbester Deutscher.

Leo Berninger ist gestern durch die aufsteigende Leistungskurve auf den 14.Platz vorgerückt und damit drittbester Deutscher mit 54 Punkten.

In der Vereinswertung liegt der WSV Kiefersfelden nun auf dem 7. Platz von insgesamt 25 teilnehmenden Vereinen aus Deutschland, Österreich, Polen, Slowenien, Rumänien und Tschechien.

Nochmals einen ganz herzlichen Glückwunsch an Dich, lieber Pius;

und viel Glück und Freude Euch, liebe Lisa und Christina, lieber Leo und Leon, für die kommenden Wettkämpfe

Eure

Andrea Michels-Smith

Erfolgsserie der Skispringerinnen und Skispringer

Erfolgsserie der Skispringerinnen und Skispringer des WSV Kiefersfelden geht weiter mit zwei hervorragenden 3.Plätzen in der Tageswertung der 19. Internationalen Kindervierschanzentournee 2017, sowie zwei hervorstechende 1. Plätze in der Gesamtwertung der Adelholzener Mini-Vierschanzentournee 2016/17

Alle Gewinner des Springens in Bischofshofen

Am letzten Samstag, den 24.07.2017, hat sich die Erfolgsserie des WSV Kiefersfelden beim zweiten Wettkampf der 19. Internationalen Kindervierschanzentournee 2017 in Bischofshofen/Österreich fortgesetzt, bei welcher 111 Kinder teilgenommen haben.

Bei sehr heißen Temperaturen sprang Christina Feicht zweimal 17,0 m auf der HS20m-Schanze und erkämpfte einen tollen 3. Platz mit 191,4 Punkten auf dem Podium der Mädchen2 mit insgesamt elf Teilnehmerinnen.

Ebenfalls auf den tollen 3.Platz der Tageswertung kam Vereinsneuzugang Leon Michels mit seinen Sprüngen von 17,5 m und 18,5 m in der Klasse K10, welche 25 Teilnehmer aus Österreich, Rumänien und Deutschland hatte. Leon erhilt von den Kampfrichtern für seine zwei Wettkampfsprünge 204,6 Punkte.

Sehr zufrieden waren die Trainer Franzi, Toni und Karl Moser über den 15. Platz von Leo Berninger mit seinen gesprungenen Weiten von 14,5 m und 16,0 m und dafür gegebenen 166,3 Punkten.

v.l. Christina, Leo & Leon in Bischofshofen

In der Gesamtwertung der 19. Internationalen Kindervierschanzentournee 2017 liegt Christina Feicht nach zwei Wettbewerben in Hinzenbach und Bischofshofen weiterhin auf dem hervorragenden 2. Platz mit 140 Punkten.

Leon Michels konnte ebenso gut den 2. Platz in der aktuellen Gesamtwertung mit 140 Punkten verteidigen mit nur einem sehr knappen Rückstand von 5 Punkten auf den führenden Jan Lottermoser aus Österreich.

Leo Berninger hat mit insgesamt 25 Punkten den 18. Platz der Gesamtwertung inne.

Lisa Feicht war nicht mit nach Bischofshofen gereist; Lisa belegt in der Gesamtwertung zur Zeit den 6. Platz bei den Mädchen1.

Die erneute mannschaftlich sehr positive Leistung bestätigt der 5. Platz in der Vereinswertung von 25 teilnehmenden Vereinen.

 

Siegerehrung Lisa (2.Platz)

Gleich am nächsten Tag ging es weiter zur Chiemgau-Arena Ruhpolding zum Finale der Adelholzener Mini-Vierschanzentournee 2016/17, wo die Sprungwettkämpfe und die anschließende Nordische Kombination bei Regen stattgefunden haben. Der Inlinerwettbewerb, welcher über 1 km verlief, fand  ohne Stöcke statt .

Lisa Feicht hat in der Tagswertung der Mädchen1 in der Nordischen Kombination mit der zweitbesten Laufzeit von 4:26,7 Minuten den 2. Platz erreicht; Lisas Sprünge von der 20m-Schanze gingen zweimal über 12,5 m und 13,0 m (164,5 Punkte).

Siegerehrung Christina (1.Platz)

Lisas Schwester, Christina Feicht, siegte in der Klasse Mädchen2  mit der Laufbestzeit von 3:28,6 Minuten und somit einem großen Vorsprung von 33,3 Sekunden auf die Reit im Winklerin Magda Höger. Christinas vorangegangene gute Sprünge, ebenfalls von der 20m-Schanze, über zweimal 18,5 m und 19,0 m ( 211,0 Punkte) brachten Christina schon einen sicheren Startvorsprung zur Nordischen Kombination ein.

Bei den Schülern S10 belegte Leon Michels, welcher diesen Wettkampf, nach Rücksprache mit den Kampfrichtern und den Trainern, nach dem Vereinswechsel offiziell für den WSV Kiefersfelden bestreiten konnte und dessen Punkte daher nicht zur Gesamtwertung der Adelholzener Mini-Vierschanzentournee 2016/17 zählten, den 2.Platz mit der schnellsten Laufzeit von 3:08,2 Minuten. In der Sprungkonkurrenz setzte Leon seine drei Sprünge bei 19,0 m auf. Für Leon wurde das Ergebnis in der Chiemgau-Arena als Streichresultat der Serie gewertet, was sich nicht negativ auswirkte, da Leon schon vor dem Wettkampf in Ruhpolding als Sieger der Gesamtwertung 2016/17 feststand.

Siegerehrung Leon (1.Platz) & Leo (5.Platz)

Auf den 5. Platz kam Leo Berninger mit einer Zeit von 4:07,2 Minuten. Leo sprang zweimal 16,0 m und 16,5 m, welches ebenfalls den 5. Platz bedeutete nach dem Springen auf der 20m-Schanze.

Die Siegerehrung fand im Cafe Biathlon statt mit Ausblick auf den beeindruckenden Biathlon-Schießstand, wo zufällig die U19 Fußball-Nationalmannschaft des DFB mit Fritz Fischer ein Schießtraining absolviert hat.

In der Gesamtwertung, in welche die Ergebnisse von den Wettbewerben aus Auerbach, Oberaudorf, Berchtesgaden, Reit im Winkl, Hammer und Ruhpolding eingingen, kam Lisa Feicht bei den Jahrgängen 2008/9 auf den tollen 2.Platz mit 235 Punkten, nur 10 Punkte vom 1. Platz getrennt.

Souverän mit insgesamt 240 Punkten gewann Christina Feicht die Gesamtwertung der Jahrgänge 2006/7 mit 27 Punkten Vorsprung.

Auf den 1.Platz kam in der Jahrgangsstufe 2007 Leon Michels mit 245 Punkten. Leo Berninger wurde in dieser Altersklasse Fünfter mit 186 Punkten.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren fantastischen Ergebnissen.

Eure

Andrea Michels-Smith

Fabelhafter Auftakt für den WSV Kiefersfelden bei der 19. Internationalen Kindervierschanzentournee 2017 in Hinzenbach/Oberösterreich

Für die Skispringerinnen und Skispringer des WSV Kiefersfelden hat die neue Saison fabelhaft begonnen.

Bei dem gestrigen Auftakt der 19. Internationalen Kindervierschanzentournee 2017 in Hinzenbach/Österreich haben die Schützlinge um Franzi, Toni und Karl Moser drei hervorragende 2. Plätze der Tageswertung mit nach Deutschland gebracht.

117 „Jungadler“ aus fünf Nationen nahmen bei dem Auftakt der Internationalen Kindervierschanzentournee 2017, welches die größte Skisprungveranstaltung für Kinder in Europa ist, teil.

Lisa Feicht kam in der Altersklasse Mädchen 1 auf der HS10-Schanze auf den tollen 2. Platz mit ihren zwei Sprüngen von 10,5 m und 206,8 Punkten hinter der Lokalmatadorin Katharina Allerstorfer.

In der Altersklasse Mädchen 2 auf der HS20-Schanze kam ihre ältere Schwester Christina ebenfalls auf den 2. Platz von zwölf gestarteten Mädchen aus Österreich, Tschechien, Rumänien und Deutschland. Christina sprang 18,5 m und 19,0 m; mit 203.0 Punkten betrug der Abstand zu der Siegerin Christina Halla aus Österreich nur 0,8 Punkte.

Neuzugang Leon Michels hat nach dem Vereinswechsel gestern in der Energie-AG-Skisprung-Arena seinen ersten Wettkampf für den WSV Kiefersfelden bestritten und einen guten Einstand gegeben. Leon hat ebenfalls einen hervorragenden 2.Platz ersprungen unter einunddreißig teilnehmenden Jungen aus Tschechien, Österreich, Rumänien und Deutschland der Klasse Kinder10 auf der HS20-Schanze. Mit technisch guten Sprüngen über 20,5 m und 20,0 m wurde Leon mit 218,3 Punkten bester deutscher Teilnehmer seiner Altersklasse hinter dem Tschechen Jachym Hrdina und konnte damit als Vorjahressieger 2016 seine Leistung bestätigen.

In der selben Altersklasse startete Leo Berninger; Leo kam mit seinen Sprüngen über 15,0 m und mit 164,5 Punkten gegebenen Kampfrichterpunkten auf den 22.Platz.

 

In der Vereinswertung der Internationalen Kindervierschanzentournee 2017 liegt der WSV Kiefersfelden nach dem gestrigen Wettbewerb auf dem 5.Platz unter vierundzwanzig teilnehmenden Vereinen aus Deutschland, Österreich, Polen, Rumänien und Tschechien.

Am kommenden Samstag findet das zweite Springen der Internationalen Kindervierschanzentournee 2017 in Bischofshofen/Österreich statt, bevor es im September nach Reit im Winkl und Berchtesgaden geht.

Weiterhin wünsche ich Euch viel Freude, Spaß und Erfolg. Ihr seid auf einem guten Weg, liebe Lisa, liebe Christina, lieber Leo und lieber Leon.

Eure

Andrea Michels-Smith

Mesnerhanglift
Lift nicht in Betrieb

Betriebszeiten
13.30 Uhr - 16.30 Uhr

Nachtskilauf
Freitag 18.00 Uhr - 20.00 Uhr
Verein
eine grafik
Fitness-/Sportangebote
eine grafik
Berichte
eine grafik
Bilder
eine grafik
Sponsoren



Archiv