Leon Michels gewinnt die Nordische Kombination beim Bayern Cup in Haselbach

 

Mit hervorragenden Ergebnissen kehrten die vier Nachwuchsspringer und -springerinnen des WSV Kiefersfelden vom zweiten Lauf zum Bayern Cup 2017/18 aus Haselbach an der Rhön zurück.

Im Spezialspringen wurde Lisa Feicht bei kühlem und nassen Wetter Zweite bei den Schülerinnen S9/S10. Lisa sprang auf der 16,0 m Schanze zweimal 11,0 m und erreichte 190,0 Punkte mit guten Haltungsnoten.

Auf der 30,0 m Schanze der Kreuzbergschanzenanlage sprang Leon Michels bei den Schülern S11 auf den hervorragenden  2. Platz auf dem Podium mit seinen zwei technisch sehr gut gewerteten Sprüngen über 25,5 m und 26,5 m und 212,8 Punkten.

Leo Berninger sprang in der selben Altersklasse 22,5 m und 23,5 m und kam mit 181,0 Punkten auf den 6. Platz.

In der Klasse der Schülerinnen S12/13 landete Christina Feicht auf der 30,0 m Schanze bei 26,0 m und 25,0 m; mit den erreichten 210,9 Punkten kam Christina auf den tollen 3. Platz.

In der anschließenden Nordischen Kombination, welche aus einem abwechslungsreichen und zugleich anspruchsvollen Crosslauf im Wald bestand, ging Lisa Feicht mit nur 7 Sekunden Rückstand auf die 1,5 km lange Strecke; Lisa kam am Ende mit 54,8 Sekunden Rückstand und einer Gesamtlaufzeit von 7:10,3 Minuten als Zweite in das Ziel.

Durch die sehr eng beieinander liegende Sprungkonkurrenz ging Leon Michels mit einem minimalen Rückstand von nur 5 Sekunden auf die ebenfalls 1,5 km lange  Laufstrecke, wo Leon wieder mit Laufbestzeit von 5:17,9 Minuten seine Stärke zeigen konnte und mit 18,1 Sekunden Vorsprung den 1. Platz erreichte.

Mit einem Rückstand von 1:46,3 Minuten kam Leo Berninger als Siebter in der selben Altersklasse in das Ziel; Leo war mit einem Zeitrückstand von 00:37 Sekunden in den Crosslauf gestartet.

Christina Feicht lief in der Zeit von 12:25,8 Minuten mit fünftbester Laufzeit bei den Schülerinnen S12/13 über 2,5 Km in das Ziel; Christina war mit einem Zeitrückstand von 00:31 Sekunden in den Laufwettkampf gestartet und kam, wie in der Sprungkonkurrenz, auf den tollen 3. Platz.

In der Gesamtwertung des Bayern Cups 2017/18 nach zwei ausgetragenen Wettkämpfen in Bischofsgrün und in Haselbach liegen Lisa Feicht und Leon Michels in ihren Altersklassen Schülerinnen S9/10 bzw. Schüler S11 im Spezialspringen und in der Nordischen Kombination auf dem hervorragenden 1. Platz.

Euch weiterhin viel Spaß und Freude

Eure

Andrea Michels-Smith

Leon Michels siegt beim 30. Rosenheimer Citylauf für den WSV Kiefersfelden

Beim 30. Rosenheimer Citylauf am Tag der Deutschen Einheit dominierte Leon Michels mit großem Vorsprung auf der 2,6 km langen Laufstrecke durch die Rosenheimer Innenstadt  in einer Zeit von 10:37 Minuten in der Altersklasse 2006/2007 vor Xaver Friedinger vom MTV München. Wie gewohnt, lief Leon einen starken Start-Ziel-Sieg heraus.

Sehr positiv zu erwähnen seie dabei, dass Leon (Jahrgang 2007) die drittschnellste Laufzeit unter allen 57 gemeldeten Kindern bis einschließlich 14/15 Jahre gelaufen ist.

Das Organisationsteam vom SB DJK Rosenheim und die insgesamt 350 Starter hatten großes Wetterglück; die Regengüsse vom Vormittag hatten aufgehört und bei idealem Laufwetter mit angenehmen Temperaturen herrschte ideales Laufwetter.

Doppelsiege beim Bayern Cup in Bischofsgrün an Lisa Feicht und Leon Michels

Doppelsiege beim Bayern Cup in Bischofsgrün in der Nordischen Kombination und im Spezialspringen an Lisa Feicht und Leon Michels vom WSV Kiefersfelden

3.Platz der Gesamtwertung der 19. Internationalen Kindervierschanzentournee 2017 an Leon Michels

Beim gestern mit achtzig gemeldeten Athleten ausgetragenen ersten Wettkampf zum Bayern Cup 2017/18 im Fichtelgebirge zeigten die Nachwuchsathleten des WSV Kiefersfelden erneut ihre hervorragende Form. In der Ochsenkopf-Schanzenarena in Bischofsgrün und auf der Rollerbahn in Neuhaus erkämpften Lisa Feicht und Leon Michels Doppelsiege.

Lisa Feicht gewann das Spezialspringen der Schülerinnen 10 (Jahrgang 2008/09) auf der 15,0 m-Schanze mit 206,4 Punkten und ihren zwei konstanten Sprüngen über jeweils 13,0 m; erwähnenswert seie dabei noch, dass Lisa zum jüngeren Jahrgang gehört.

Leon Michels gewann sehr souverän bei den Schülern S 11 auf der 30 m-Schanze mit technisch guten Sprüngen über 26,0 m und 27,0 m und 215,4 Punkten.

Bei den Schülerinnen S 12/13 (Jahrgang 2005/2006) ist Christina Feicht als jüngerer Jahrgang auf den tollen 6. Platz gekommen mit ihren Sprüngen von der 30,0 m-Schanze über 25,0 m und 24,0 m und den dafür erhaltenen 201,6 Punkten.

 

In der anschließenden Nordischen Kombination auf der Rollerbahn in Neuhaus ging Christina Feicht mit einer Zeitdifferenz von 32 Sekunden zeitgleich mit Magdalena Burger vom SC Partenkirchen in das Rennen. Christina lief ein gutes Rennen mit drittschnellster Laufzeit von 6:21,1 Minuten über die 2,5 km lange Inlinerstrecke und verbesserte sich damit auf den guten 5. Platz.

Leon Michels ging als Sieger des vorangegangenen Spezialspringens mit einem großen Zeitvorsprung von 16 Sekunden in das 1,5 km lange Rennen der Schüler S11 männlich. Durch seine bekannte Laufstärke konnte Leon zusätzliche 13,4 Sekunden herauslaufen und gewann somit mit insgesamt 29,4 Sekunden Vorsprung und der Laufbestzeit von 3:49,3 Minuten.

Mit 1 Sekunde Vorsprung ist Lisa Feicht in den Wettkampf zur Nordischen Kombination der Schülerinnen S9/S10 auf die 1,5 km lange Rollerstrecke gestartet. Durch eine starke Laufleistung ist Lisa mit einer Laufbestzeit von 4:46,2 Minuten und 23,9 Sekunden Vorsprung auf den 1. Platz gefahren.

Die Trainer Karl und Toni Moser waren mit den starken Laufleistung ihrer Schützlinge sehr zufrieden:“Feinste Sahne“.

Leider war Leo Berninger erkrankt und konnte daher nicht starten. Dir eine schnelle und gute Besserung, lieber Leo.

 

Zu den äußerst erfolgreichen und erfreulichen Ergebnissen des Bayern Cups in Bischofsgrün, gesellt sich noch die Gesamtwertung der 19. Internationalen Kindervierschanzentournee 2017.

Gestern fand der vierte Wettbewerb, welches gleichzeitig das Finale war, in Berchtesgaden statt. Aufgrund der Bayern Cup-Teilnahme waren unsere Nachwuchsspringer und -springerinnen beim Finale der 19. Internationalen Kindervierschanzentournee 2017 nicht am Start. Trotzdem gab es in der Gesamtwertung sehr gute Ergebnisse für den WSV Kiefersfelden durch die Teilnahme an den ersten drei stattgefundenen Wettkämpfen in Hinzenbach, Bischofshofen und Reit im Winkl.

Leon Michels hat in gewohnter Manier einen hervorragenden 3. Platz auf dem internationalen Podium erreicht. Mit insgesamt 190 Punkten ist Leon unter zweiunddreißig gewerteten Athleten aus vier Nationen seiner Altersklasse 2007 zweitbester Deutscher; damit hat Leon seine guten Leistungen des letzten Jahres, als Leon die 18. Internationale Kindervierschanzentournee 2016 gewonnen hat, erneut bestätigt mit rückblickend einem 2. Platz in Hinzenbach, einem 3. Platz in Bischofshofen und einem 4. Platz in Reit im Winkl.

Leo Berninger hat als drittbester Deutscher bei den Kindern 10 ( Jahrgang 2007) den guten 15. Platz in der Gesamtwertung erreicht mit einem 22. Platz in Hinzenbach, einem 15. Platz in Bischofshofen und einem 9. Platz in Reit im Winkl.

Den 7. Platz in der Gesamtwertung und insgesamt 116 Punkten hat Lisa Feicht bei den Mädchen 1, in der es zwölf Starterinnen aus drei Nationen gab, als beste deutsche Teilnehmerin erlangt mit einem 2. Platz in Hinzenbach und einem 7. Platz in Reit im Winkl.

Lisas ältere Schwester, Christina Feicht, ist in der Klasse Mädchen 2, in welcher vierzehn Athletinnen aus fünf Nationen teilgenommen haben, mit drei hervorragenden Tageswertungen (Hinzenbach: 2. Platz, Bischofshofen:3. Platz, Reit im Winkl: 6. Platz) und insgesamt 180 Punkten als beste Deutsche auf den 4. Platz in der Gesamtwertung der 19. Internationalen Kindervierschanzentournee 2017 gekommen.

Gratulation an Euch und an Franzi, Toni und Karl zu den tollen Ergebnissen.

Ein ganz, ganz großer Fan bin ich von Euch.

Herzliche Grüße

Eure

Andrea Michels-Smith

Sommerserie der Langläufer in Kiefersfelden

 

 

Bei wankelmütigem Wetter fand der letzte Wettkampf der aus insgesamt drei Wettkämpfen bestehenden Sommerserie in Kiefersfelden statt.

Die Nachwuchslangläufer des WSV-Kiefersfelden und aus dem Inngau, stellten eindrucksvoll ihre Kondition, Geschicklichkeit, Beweglichkeit und Kraft unter Beweis. Der erste Teil des Wettkampf-Nachmittages begann in der Schulturnhalle. In mehrere Riegen nach Alter eingeteilt, mussten die jungen Athleten verschiedene Stationen durchlaufen und Punkte sammeln. So sorgte z. B. das Seilspringen auf einem Bock oder Längskasten für diverse hochkonzentrierte Gesichtsausdrücke; sich quer  durch die Halle an einem Seil entlang ziehen, erforderte neben einer gewissen Technik natürlich auch eine Portion Kraft; um möglichst schnell durch einzelne Kastenelemente hindurch zu robben, war eine geschmeidige Beweglichkeit gefragt. Nachdem alle Stationen in der Turnhalle “ abgearbeitet“ waren, wurde der Ort gewechselt und der zweite Teil des Wettkampfes wurde am Sportplatz durchgeführt.

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Sportplatz sollte wieder ein Parcours möglichst schnell durchlaufen werden. Aber auch hier reichte es nicht, „nur“ schnell zu sein: Hindernisse mussten über- oder unterquert, Stangen im Slalom umlaufen, Purzelbäume mussten geschlagen werden…

Je nach Altersstufe musste der Parcours ein-, zwei- oder dreimal absolviert werden.

 

 

 

 

Geehrt wurden schließlich alle Teilnehmer mit einer zünftigen Brezen-Medaille!

Abwechslungsreich wie die einzelnen Wettkampf-Stationen war auch das kulinarische Angebot. Für den süßen Zahn ließ das reichhaltige Kuchenbuffet keine Wünsche offen, wer lieber etwas warmes herzhaftes wollte, konnte sich die gegrillten Würstel in der Semmel schmecken lassen und für die Vitaminbewußten standen Schüsseln mit knackigen Äpfeln bereit.

Bei so viel Spaß und Engagement von Athleten sowie Betreuern hatte auch der Wettergott ein Einsehen und ließ nicht einen Regentropfen fallen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mesnerhanglift
Lift nicht in Betrieb

Betriebszeiten
13.30 Uhr - 16.30 Uhr

Nachtskilauf
Freitag 18.00 Uhr - 20.00 Uhr
Verein
eine grafik
Fitness-/Sportangebote
eine grafik
Berichte
eine grafik
Bilder
eine grafik
Sponsoren



Archiv